Neuronendramen

Dramensammlung: Fortbewegung

Von Ruben Faust (15)

Drama I: Autobahn

Personen: Mann, Frau, Drive-In-Angestellter, Radio

Mann: Wohin fahren wir?

Frau: Bald werden die Grenzen geöffnet

Mann: Ich hätte jetzt Lust auf ein Eisbein.

Ein Schild mit der Aufschrift „ins Landinnere, sie entfernen sich von der Grenze“

Sie nähern sich einem Drive-In an einer Autobahnraststätte.

Drive-In Angestellter: Ihre Bestellung kommt sofort.

Mann: Zwei Cheeseburger und eine Cola.

Drive-In Angestellter: Momentan stehen Ihnen leider keine Angestellten zur Verfügung. Bitte warten sie.

Frau: Ich bin mir nicht sicher ob wir so viele Rolf Zukowski CDs benötigen. Ist es das Warten Wert?

Die Fahrt geht weiter.

Radio: Der Stau auf der A1000 wird zu lang. Bitte umfahren Sie weiträumig.

Mann: Ich sehe nichts von einem Stau, die Autos versperren mir die Sicht.

Frau: Ich wünschte, ich wüsste wo wir hinfahren.

Mann: Dir wird erst bewusst, wie klein wir sind, wenn du so alt bist wie ich.

Frau: Ich glaube, ich werde Theologie auf Lehramt studieren.

Drama II: Check-In

Personen: Polizeibeamter, Flugreisegast M, W, Stewardess, Ansage, Grünenthusiast

Polizeibeamter: Warum heißen alle Flaschen Saskia?

Flugreisegast M: Entschuldigung? Ist das hier der Flug nach Hohenschönhausen?

Ansage: Letzter Aufruf für den Flug nach Zehdenik!

Polizeibeamter: Treue ist etwas, das ich viel zu oft nicht möchte.

Flugreisegast M: Mein Name ist … (Die Ansage übertönt ihn)

Flugreisegast M: Ich finde, dass mehr Flaschen Saskia heißen sollten.

Flugreisegast W: Meine Mutter wollte Besuch bekommen.

Polzeibeamter: Saskia ist der Name einer Frau.

Stewardess: Unwille zeigt sich in unseren Mitten. Gecanceled wurde der Flug in die Dolomiten.

Flugreisegast M: Das wird mir hier zu Britisch. Ich möchte an die Schwalbenallee.

Polizeibeamter: Ich habe erfahren, dass Saskia bald die Produktion von Wasser einstellen will.

Flugreisegast W: Saskia war mein Vorname, ich habe ihn ändern lassen.

Grünenthusiast: Ich wurde nicht geboren, wie viele immer noch denken, ich wurde im Bällebad von IKEA gefunden.

 Neuronendrama I für Ensemble (eins – vierzehn)

oder

Der Kugelfisch

Von Anile Tmava (17)

Der Fisch, den Sie auf’s Kassierband gelegt haben wurde vor Japan getötet.

Haben Sie eigentlich einen Sinn für Kultur?

Schwimmhallen riechen manchmal nach Weihnachten.

Wenn Sie eine Küchenschabe wären, was würden Sie an ihrem menschlichen Dasein vermissen?

Hier hat bestimmt schon mal jemand hingekotzt.

Was denken Sie, ist das mein Unterbewusstsein, das seine Klauen ausgefahren hat?

Ich folge Ihnen nicht.

Sie wissen schon, dass das Meer dort radioaktiv verseucht ist?

Was sind Ihre Eltern für Menschen?

Das sagt sich so leicht ohne Hose.

Mich fasziniert Ihr Lippenstift täglich auf’s Neue mäßig.

Haben Sie Präferenzen bei Weckerklingeltönen?

Meine Interessen liegen eher beim tibetanischen Stummfilm.

Was macht der Kugelfisch dort im Sonnensystem?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s